Berufsmesse in Poing

Nov 10th, 2014 | By | Category: Allgemein, Lesenswertes

bm1 bm2

Viel bewegt sich am Vormittag des 21. Oktober 2014 in der Dreifachturnhalle in Poing.

In der Halle befinden sich Vertreterinnen und Vertreter von 40 Unternehmen, Betrieben und Einrichtungen aus dem Münchner Osten. Außerdem haben sich zahlreiche Ehrengäste eingefunden und natürlich am wichtigsten: Jede Menge Schülerinnen und Schüler.

Anlass für diese Zusammenkunft ist die Berufsmesse Poing. Schon in der achten Klasse müssen alle Schüler/innen zwei einwöchige Praktika zur Berufsorientierung absolvieren. Häufig haben sie aber noch  kaum eine Vorstellung von den Berufen und Unternehmen, die ihnen dafür offen stehen. In der neunten Klasse wird die Frage der Berufswahl konkreter, denn für viele Jugendliche ist es dann an der Zeit, sich um einen Ausbildungsplatz zu kümmern. Unterstützung bekommen manche Schüler/innen dabei jedoch wenig und sind deshalb auf Beratungsgespräche und auf Hilfe von Dritten angewiesen.

Die drei Jugendsozialarbeiterinnen Caroline Haas (Anni-Pickert-Mittelschule Poing), Lidija Sturman (Mittelschule Markt Schwaben) und Alexandra Steinhart (Seerosenschule Poing) haben es sich zur Aufgabe gemacht, Jugendliche in diesem Sinne beim Berufsfindungsprozess zu unterstützen und haben deshalb gemeinsam die Berufsmesse organisiert. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von der Schulleitung der Anni-Pickert-Mittelschule Poing.

Bereits im Juni 2014  wurden Berufswünsche der Schüler/innen der 8. bis 10. Klassen abgefragt. Die Auswahl der eingeladenen Firmen orientierte sich dann an diesen Wünschen.

Seit Anfang des Schuljahres laufen die Vorbereitungen für die Messe auf Hochtouren. In den Klassen werden im Vorfeld Bewerbungen geschrieben, Schilder und Banner für die Halle entworfen. In den Fächern Technik, Wirtschaft und Soziales werden ‚give aways‘ als Dankeschön für alle Firmenvertreter/innen gefertigt, der Chor probt für die Eröffnung der Messe, die Klassen, die sich ums Catering kümmern, berechnen fleißig wieviel Semmeln, Kaffee, etc. benötigt werden.

Dann ist es soweit: Um Punkt 9:00 Uhr wird die Berufsmesse vom Schulchor eröffnet. Es folgen Reden der zahlreichen Ehrengäste, u.a. Hr. Esterl, Stellvertreter für den Landrat Hr. Niedergesäß; Hr. Hingerl, Bürgermeister der Gemeinde Poing; Hr. Hohmann, Bürgermeister aus Markt Schwaben. Außerdem anwesend waren Hr. Schwaiger, Kreishandwerksmeister, Vertreter des Gemeinderats, die Schulleitungen aller drei organisierenden Schulen, sowie Vertreter/innen des Elternbeirats.

„Heute geht es um Euch, um eure Zukunft“ lautet die gemeinsame Botschaft der Redner. Alle appellieren an die Schüler/innen, die Chance der Messe zu nutzen, um sich ausgiebig über die vorgestellten Berufe und Betriebe zu informieren und wünschen viel Erfolg bei der Praktikums- und Ausbildungssuche.

Dass eine solche Messe gewinnbringend für die Schüler/innen ist, zeigt der Erfolg aus dem letzten Jahr. Damals fand die Messe zum erstmal in der Mittelschule Markt Schwaben statt.

Auch in diesem Jahr sind mit Sicherheit wieder viele Schüler/innen fündig geworden. Schon zwei Tage nach der Messe kommt ein Schüler strahlend in die Schule. „In zwei Wochen habe ich ein Vorstellungsgespräch!“

 — Ein großes Dankeschön an alle Firmen, die sich an diesem Vormittag Zeit genommen und somit erst die Veranstaltung ermöglicht haben. —

bm3

Halle kurz vor der Eröffnung

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.